image

Bauherren wünschen sich Wohnraumkeller, doch die Expertise der Fertighaushersteller beginnt oft erst ab Oberkante Bodenplatte. Die Firma ABG bietet mit dem ABG-Fertigkeller einen gedämmten Rohbaukeller, der bis zum höchsten Lastfall „drückendes Wasser“ schützt (DIN 18195, Teil 6) und als Wohnraumkeller vorkonzipiert ist.

Anders als die großen Fertigkelleranbieter der Branche setzt ABG bei seinem Fertigkeller nicht auf die Weiße Wanne, sondern auf das hauseigene patentierte ABG-Kellerdicht-System. Denn Weiße Wannen bieten weder beim Lastfall aufstauendes Sickerwasser noch bei drückendem Wasser eine echte trockene atmungsaktive Lösung. „Bauherren wissen, dass die größten Risiken für Baumängel beim Kellerbau lauern. Wasserundurchlässiger Beton (WU-Beton), der bei Weißen Wannen eingesetzt wird, ist nicht wasserdicht“, erläutert ABG-Geschäftsführer Kolja Winkler. Mit dem ABG®-Fertigkeller kann die Fertighaus-Industrie ihren Kunden – auch bei problematischen Grundwasserverhältnissen – eine sichere, patentierte, kostengünstige und vor allem wohngerechte Kellerlösung anbieten. Beim atmungsaktiven ABG-Fertigkeller müssen nur Sohle und Wände abgedichtet werden, Zusatzmaßnahmen wie Drainage oder Bodentausch entfallen. ABG bietet auf Wunsch 30 Jahre Garantie.

www.abg.eu

Kommentieren


sechs × 1 =