image

„ENERGETISCHE SANIERUNG – Innovative Lösungen für eine erfolgreiche Umsetzung“

am 10. Oktober 2017 im Medienzentrum Pulheim, Steinstraße 15, 50259 Pulheim

Zu elften Mal versammelt das AFA Architekturmagazin, am 10. Oktober 2017, Firmen, Architekten, Ingenieure und Sachverständige, um über aktuelle Themen, neue Produkte und professionelle Dienstleistungen rund um das Thema „Energetische Sanierung“ zu reden und zu informieren.

Die atmosphärischen Räume des Kultur- und Medienzentrums in Pulheim bieten eine angenehme Umgebung um in kleiner und großer Runde zu diskutieren.
Wie schon in der Vergangenheit bestehen die Veranstaltungen aus einer Vortragsreihe und einer angeschlossenen Fachmesse.

 

Fortbildungsstunden

Architektenkammer NRW: 4 Fortbildungsstunden

Ingenieurkammer Bau: 7 Fortbildungsstunden

Dena:

Wohngebäude 7 Fortbildungsstunden

Nichtwohngebäude 6 Fortbildungsstunden

Energieberatung im Mittelstand 5 Fortbildungsstunden

 

Kostenbeitrag: 25,00 Euro  (inkl. MwSt.)

Jeder Veranstaltungsteilnehmer erhält gratis ein Exemplar Altersgerecht umbauen* aus der Reihe „Handbuch und Planungshilfe“ des DOM Publishers Verlags.
*Nur solange der Vorrat reicht.

Melden Sie sich jetzt im Anmeldeformular weiter unten an und sichern Sie sich Ihre exklusives Fachbuch!

 

Programm für die 11. AFA Baufachveranstaltung am 10.10.2017:

09.00 Uhr „Come together“ / Einlass zu den Messeständen
09.30 Uhr Begrüßung durch Frank Pawlak, Dipl.-Ing. Architekt,
Veranstalter und Herausgeber AFA-Architekturmagazin
09.45 Uhr Einfluss von Wärmebrücken bei Balkonen im Bestand
– allgemeines zu Bauen im Bestand – Was Sie wissen müssen
– Auswirkungen von Wärmebrücken bei Sanierung von Gebäuden
– Möglichkeiten zur Reduzierung von Wärmebrücken bei Balkonen im Bestand
Referent: Herr Lutz Schnabel, Dipl.-Ing. (FH) Produktingenieur, Schöck Bauteile GmbH
10.30 Uhr Optimierungen der energetischen Sanierung mit Systemlösungen
– Vorteile der Mineralwolle verbunden mit dem Charme der Einblasdämmung
– So leicht geht Dachbegrünung heute!
– Luftdichtheit schützt die Bausubstanz
– Brandschutz in Tiefgaragendecken
Referent: Herr Jens Kalin, Dipl.-Ing.(FH), Knauf Insulation GmbH
11.15 Uhr Pause (30 Minuten)
11.45 Uhr Zentrale Lüftungsanlagen in Mehrfamilienhäusern
– Es muss im Mehrfamilienhaus nicht immer eine dezentrale Lösung sein.
– Lernen Sie die Vorteile von Wohnungs- bzw. Hauszentralen Lüftungsanlagen kennen.
– Welche Vor- oder Nachteile ergeben sich in Hinsicht auf Brandschutz und Schall.
Referent Herr Rohrbach, Berater und Trainer Komfortlüftung, Zehnder Group
12.30 Uhr Energetische Sanierung mit der Doppelhybridmembrantechnologie
– Funktionsweise der Technologie
– Vorteile im Wohnraum und an der Außenfassade, sowie bei Industrieanwendungen
– Berechnungsgrundlage der U-Wert Senkung
Referent: Herr Wolfgang Bonder, Geschäftsführer, MIG mbH
13.15 Uhr Mittagspause, Gespräche und Besuch der Messestände (60 Minuten)
14.15 Uhr Denkmalpflege: Weiterbauen heißt Erhalten.
– Wie lässt sich ein Baudenkmal durch Weiterbau erhalten?
– Wie lassen sich Denkmalschutz und Barrierefreiheit vereinbaren?
– Wie können denkmalgeschützte Gebäude für moderne Nutzungen qualifiziert werden?
Referentin: Prof. Dr. Natascha Meuser, Hochschule Anhalt-Dessau
15.00 Uhr Dezentrale Lüftung als Teil energetischer Sanierung
–  Vorteile dezentraler Lüftung im Bestandsbau
– Mit Lüftung den Primärenergieeinsatz senken
– Rechtliche Vorgaben erfüllen (EnEV & DIN 1946-6)
– Taupunkt- und Wärmebrückenproblemen effektiv entgegenwirken
Referent: Herr Erik Schütze, B.A. Management Nachhaltiger Energien, Energieberater, Inventer GmbH
15.45 Uhr Energetische Sanierung mit Isolierpaneelen
–  Effizienzsteigerung durch den Einsatz von Isolierpaneelen
– Technische Anforderungen
– Designanforderungen
Referent: Herr Jörg Mario Reiter, General Manager Isopan Deutschland
16.30 Uhr Diskussion / Besuch der Messestände
Voraussichtliches Ende 17.00 Uhr

 

Kooperationspartner

Wir freuen uns auf Sie!

Anmeldung zur Veranstaltung

Bitte füllen Sie das folgende Formular vollständig aus.
  • Fall Sie eine Begleitperson haben, bitten wir Sie diese ebenfalls anzumelden:
  • Bitte geben Sie die Anschrift Ihrer Begleitperson ein
  • Bitte tragen Sie auch die Nummer Ihrer Begleitperson ein
  • Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein und bestätigen Sie diese

Keine Kommentare