Kombi in schönster Tradition (Peugeot 508 SW GT HDI Automatik)

0
250

Mit dem neuen Peugeot 508 haben die Franzosen ihre Mittelklasse ausgezeichnet aufgefrischt. Die Kombiversion SW ist sowohl optisch als auch fahrtauglich eine große Bereicherung auf dem Automarkt. Es wurde bewusst auf extravagantes Design verzichtet. Der wuchtige Kühlergrill schrumpfte ebenso wie der vordere Karosserieüberhang. Die Motorhaube wird von zwei sich verjüngenden Sicken konturiert und von zwei eng zusammengekniffenen Scheinwerfer-Batterien mit integriertem LED-Tagfahrlicht gerahmt. Deren Linienführung verleiht dem 508 über die Flanke eine ausgeprägt Schulterlinie. Auch die Seitenlinie zeigt nun deutlich ausgewogenere Proportionen als man es von den Peugeot-Vorgängern gewohnt war. Der Markenlöwe sitzt nun wie zuletzt in den 60ern und 70ern mittig im aufrecht stehenden Grill, in den schmalen Scheinwerfern blitzen LEDs – das wirkt selbstbewusst, aber dennoch nicht überkandidelt. Auch die Heckschürze wurde modifiziert und ist nun nicht nur schnittiger, sondern soll auch mehr Schutz bieten. Insgesamt macht der Peugeot 508 eine dynamisch-elegante Figur. Doch der Kombi lädt nicht nur von außen zum Cruisen ein, sondern vermittelt auch im Cockpit Laissez-faire-Atmosphäre. Innen hat Peugeot gut aufgeräumt. Die Materialien – vom weichen Leder bis zu den soften Kunststoffen – schinden Eindruck. Chromumrandungen, Klavierlackeinsätze und gebürstetes Aluminium komplettieren den hochwertigen Eindruck. Platz bietet der 4,81 Meter lange Kombi reichlich. Vorne wie hinten sitzen die Passagiere luftig und bequem auf gut konturierten Komfortsitzen, die über eine ausziehbare Oberschenkelauflage und auch über eine Massagefunktion im Fahrersitz verfügen. Auch die Beinfreiheit in der zweiten Reihe ist enorm, was unter anderem dem um 9,2 Zentimeter gewachsenen Radstand zu verdanken ist. Die Kopffreiheit ist ebenfalls bemerkenswert gut. Im Kofferraum-Kapitel gibt es zusätzliche Pluspunkte: Das Ladeabteil ist quadratisch und fasst regulär 560 Liter. Im Transportmodus lassen sich bis zu 1598 Liter über dem beinahe komplett ebenen Ladeboden stapeln und bietet somit genug Raum für alle erdenklichen Alltagsaufgaben. Praktisch: Die Rücksitzlehnen lassen sich per Hebel vom Kofferraum aus umklappen. Grandios ist auch das serienmäßige Panoramafenster. Das Armaturenbrett wirkt aufgeräumt, woran der zentrale Dreh-Drücksteller samt der ihm umgebenden Menütasten für Navigation, Radio, Verkehrsmeldungen und Telefon auf der Mittelkonsole seinen Anteil hat. Statt vieler Knöpfchen gibt’s nun ein Siebenzoll-Touchscreen. In die Bedienung hat man sich schnell eingefunden. Ein serienmäßiges Head-up-Display für die Anzeige von Geschwindigkeit und Navigationshinweisen ist ebenso mit an Bord wie der serienmäßige Fernlichtassistent. Für den Antrieb des 508 SW steht ein 2,2-Liter-HDi-Triebwerk mit 204 PS und 450 Nm Maximal-Drehmoment, das ausschließlich mit einer sanft schaltenden Sechsgang-Automatik erhältlich ist, zur Verfügung. Den Spurt von Null auf Hundert legt der Kombi in 8,6 Sekunden hin und schafft bis zu 232 km/h Höchstgeschwindigkeit. Das üppige Drehmomentangebot sorgt für souveränes Fortkommen vor allem auf Langstrecken. Hier zahlt sich auch der moderate Kraftstoffkonsum aus. Die neue EAT6-Automatik schaltet früh und hält die Drehzahlen durchweg im unteren Bereich. Peugeot verspricht einen Verbrauch von 5,8 Litern. Ein sänftenhaft weiches Fahrwerk gibt es beim 508 auch nicht mehr. Stattdessen ist den Ingenieuren bei Peugeot ein gelungener Kompromiss zwischen Komfort und Sportlichkeit gelungen. In schnellen Kurven liegt der Franzosen-Kombi sehr stabil und reagiert auf abrupte Lenkbewegungen mit nur geringen Karosseriebewegungen. Das neutrale Eigenlenkverhalten sorgt im Verbund mit dem aufmerksamen ESP für eine hohe Fahrsicherheit. Der Franzose liegt satt auf der Straße und lässt sich einfach edel pilotieren. Mit dem neuen Peugeot 508 SW haben die Franzosen ein stimmiges Auto auf die Räder gestellt. Sehr überzeugend bringt der Kombi mit seinem kräftigen und sparsamen Dieselmotor, dem guten Geräuschkomfort und den sicheren Fahreigenschaften beste Voraussetzungen für lange Strecken mit und die geradezu luxuriös wirkende Serienausstattung sorgt außerdem für eine große Portion Fahrvergnügen.

- Werbung -