Mamma mia, was für ein Minivan! (Fiat 500L)

0
87

Fiat legt mit dem 500L einen Minivan auf, der wie ein gemeinsames Kind von Mini Countryman und Renault Twingo aussieht, sich aber praktischer als beide zusammen darstellt. Mit großen Kulleraugen, schwarzem Häubchen und rund, aber deutlich größer als seine Verwandten, steht der Fiat 500L proper da. Da der jüngste Nachwuchs der Fiat 500-Sippschaft nun auf der Technik des größeren Fiat Punto basiert, offenbart das Riesenbaby im Innenraum ungeahnte Größe. Kein Wunder, ist der neue viertürige 500L im Vergleich zu seinem automobilen Vorgänger Fiat 500 nun 60 Zentimeter länger, 15 Zentimeter breiter und 17 Zentimeter höher. Der Fiat 500L ist ein Fünftürer mit Platz für bis zu fünf Erwachsene und einem Kofferraumvolumen von rund 400 Litern. Damit ist er der größte Cinquecento aller Zeiten und bietet eine Menge Freiraum für die Ansprüche von Familien oder von Menschen mit Platzbedarf für Sportgeräte oder Hobbyausrüstung. Seine üppige Form schafft viel Platz für die Passagiere. Fahrer wie Beifahrer sitzen vantypisch aufrecht auf gut gepolsterten Sitzen, die sich in Form und Gestaltung an Vorbilder der 1950er Jahre orientieren, und blicken auf ein aufgeräumtes, modernes Cockpit mit feinen Materialien. Die Anleihen im Design der 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts sind natürlich nur optischer Natur. Die inneren Werte des kleinen Italieners sind in allen Bereichen auf der Höhe der Zeit. Die nostalgische Optik wirkt frisch und zum Gesamteindruck des Autos passend. Das griffige Lenkrad und der faustgroße Schaltknüppel deuten bereits an, dass man mit dem Lifestyle-Gefährt nicht zimperlich umzugehen braucht. Der Innenraum wirkt geradezu großzügig und auch hier ist alles im runden Bereich. Ohnehin mangelt es dem Fiat 500 L nicht an Alltagstalenten: Die niedrige Ladekante erleichtert das Beladen, große Türen das Einsteigen. Mit gegabelten A-Säulen und großen Fenstern lässt er sich leicht überschauen. Spritzige 85 PS aus einem sehr kultiviert laufenden Vierzylinder-Diesel passen zum straff, aber keineswegs unkomfortabel abgestimmten Fahrwerk und zur knackigen Schaltung. Zum Serienstandard gehören unter anderem das elektronische Fahrstabilitätssystem ESP inklusive Antischlupfregelung (ASR), die Berganfahr-Hilfe (Hill Holder), Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, 15-Zoll-Räder, der höhenverstellbare Fahrersitz sowie das in Höhe und Tiefe verstellbare Lenkrad. Dazu garantieren noch sechs Airbags – je zwei für Front, Seite sowie für den Kopfbereich in beiden Sitzreihen – den Passagieren ein optimales Maß an Sicherheit. Aus dem Stand auf Tempo 100 benötigt der Selbstzünder 14,9 Sekunden. Der Tacho steigt dann weiter bis auf maximal 165 km/h. Das Fahrwerk macht vor allem in der Stadt eine gute Figur. Dort freut man sich über die leichtgängige Lenkung, deren Servounterstützung sich auf Knopfdruck noch einmal steigern lässt. Die komfortable Federung dämpft problemlos Unebenheiten wie Kopfsteinpflaster oder Schlaglöcher ab. Ein weiteres Plus des Minivan ist, dass der Diesel sehr sparsam ist: Auf dem Prüfstand begnügt er sich mit 4,2 Litern, was einem CO2-Ausstoß von 110 g/km entspricht. Der kleine Südländer besonders liebt die Stadtfahrt. Hier überzeugt er aufgrund seiner Sprintfreudigkeit und Agilität. Es macht einfach Spaß, aufs Gaspedal zu treten. Das weich abgestimmte Getriebe in Verbindung mit dem sonor vor sich hin brummelnden Diesel sorgt für gutes Vorankommen. Seine Spurtreue ist durchweg vorbildlich. Aber auch Landpartien mit Buckelpisten zeigen, dass der Fiat kein Terrain scheut. Das Geräuschniveaus im Inneren wie auch die Straßenlage sind der Fahrbahnbeschaffenheit entsprechend gut und sorgen für ein rundum Wohlgefühl im Inneren. Somit ist der Fahreinsatzmit dem kleinen Großen in urbanen Gebieten nicht nur möglich, sondern sogar zu empfehlen. Der zweite Gang reicht bis Tempo 60 und sorgt in Zusammenarbeit mit dem 200 Newtonmeter leistenden Drehmoment für ausreichende Zwischensprints im fließenden Verkehr. Der 500L ist ein Auto, wie man es von Fiat erwartet: Er sieht pfiffig aus, ist praktisch geschnitten, preisbewusst kalkuliert und technisch einwandfrei.