Turbo-Spaß mit vier Zylindern (BMW Z4 sDrive 28i)

0
186

Wenn der Anspruch an ein Auto in erster Linie Fahrfreude ist, ist der BMW Z4 sDrive 28i auf jeden Fall eine sehr gute Wahl.

Denn er setzt seine Akzente weder darauf, ein Transportwunder noch ein Familien-Reiseauto zu sein. Er will ein Spaßfahrzeug sein und das ist er auch! Und daran ändert auch die Tatsache nichts, dass BMW sich von den Standard-Sechszylindern gelöst hat und hier einen Vierzylinder präsentiert. Darüber hinaus gibt es nur kleinere Änderungen, wie etwa neue Materialien im Innenraum, ein erweitertes Felgenprogramm oder ein leicht geändertes Scheinwerferdesign. Der Z4 bleibt also, was er war: ein fahraktiver Roadster mit gutem Raumangebot für die Passagiere, agilem Handling und präziser Lenkung. Zudem gefällt am Z4 innen wie außen die Verarbeitung. An der Karosserie stimmen die Spaltmaße und innen überzeugt das Zusammenspiel aus gebürstetem Aluminium und dem schwarzen Leder. Das sieht nicht nur gut aus, sondern fasst sich auch gut an. Gefühlt – und vom optischen Eindruck bestätigt – besteht der 4,24 Meter lange Z4 nur aus dem langen Vorderbau, an dem sich das knappe Cockpit für zwei Personen und das ebenfalls kurz geschnittene Heck anschließen. Diese Einschätzung muss auch nicht revidiert werden, wenn man hinter dem Volant Platz nimmt. Der Fahrer blickt auf die lange Schnauze.

Das Interieur entspricht den typischen BMW-Vorgaben: aufgeräumt, gut verarbeitet und hochwertig. In dieses Bild der Alltagstauglichkeit passt auch der Innenraum. Der ist zwar Roadster-typisch knapp geschnitten, lässt aber Fahrer und Passagier genügend Freiräume. Selbst die Standard-Sitze bieten ausreichend Seitenhalt und sind auch auf der Langstrecke angenehm. Die Sitze sind bequem, bieten in der Sportausführung guten Seitenhalt und das Lenkrad liegt exzellent und griffig in der Hand. Der iDrive-Controller auf der Mittelkonsole sorgt für einfachste Bedienung und im Gegensatz zum Erfolgsmodell 3er verfügt der BMW Z4 standesgemäß über eine elektronische Parkbremse. Das Heck bietet eine kleine Überraschung: Bei geschlossenem Dach passen sogar zwei kleine Koffer hinein, einer Reise steht so nicht viel im Wege. Wenn allerdings die Dachkonstruktion im Gepäckteil verschwinden soll, um den Sonnenstrahlen uneingeschränkten Zugang zum Innenraum zu gewähren, bleibt danach kaum Platz mehr für Reiseutensilien (180 bis 310 Liter). Das Dach selbst ist eine Metall-Konstruktion. Das macht ihn winterfester für Kunden, die keine Garage haben. Und offen wird er direkt zum gute-Laune-Garanten. Motor vorne, Antrieb auf der Hinterachse – nach diesem Muster agieren die klassischen Roadster. Der Z4 macht auch hier keine Ausnahme. Der 28i mit 180 kW/240 PS ist der stärkste Vierzylinder im Angebot. Im richtigen Fahrleben reichen die 240 PS natürlich mehr als aus, um mit dem Roadster ganz ungebunden und frei nach Schnauze jede Menge Fahrspaß zu genießen. In 5,7 Sekunden gelingt der Standardspurt, 350 Nm stehen ab 2250 Umdrehungen bereit, die Höchstgeschwindigkeit ist bei Tempo 250 (elektronisch abgeregelt) erreicht. Der kraftvoll grollende Motor verhilft dem 1,5 Tonnen schweren Roadster zu jeder Menge Tatendrang.

Das Fahrwerk ist überaus straff abgestimmt und passt zum sportlichen Charakter des offenen Spaßmachers. Der tiefe Schwerpunkt und die entspannte Sitzposition knapp vor der Hinterachse sorgen nicht nur auf kurvigen Landstraßen zusammen mit der exzellenten Gewichtsverteilung für eine echte Spaßgarantie. Der BMW Z4 sDrive 28i besticht durch eine beeindruckend hohe Dynamik und effizienten Verbrauch. Wer im Berufsverkehr den Tempomat auf 130 km/h stellt, der verbraucht rund 7,3 Liter. Und selbst wer auf der freien Autobahn ab und zu die vollen 245 PS abruft, kommt im Schnitt selten über die Zehn-Liter-Marke. Doch genug von der Autobahn, das Revier eines Roadsters ist und bleibt die Landstraße – am liebsten mit vielen Kurven. Die Achtgang-Automatik vermittelt durch ihre unaufgeregten, aber äußerst agilen Schaltwechsel viel Freude am Fahren. Der BMW Z4 sDrive 28i ist eine waschechte Fahrmaschine mit formschönen Proportionen – wie es sich für einen klassischen Roadster gehört.

- Werbung -