Audi Q5: Horch mal, wer da kommt!

0
70

Die Ingolstädter haben es wieder einmal geschafft, den Automarkt mit einem neuen Wunderflitzer zu bereichern. Sein Name: Audi Q5 2.0 TDI quattro. Der Unternehmensgründer August Horch, dem die Automarke ihren Namen verdankt („horch“ wurde einfach ins Lateinische gesetzt), wäre sicher stolz gewesen, wenn er diesen Tausendsassa noch miterlebt hätte. Seine Optik ist geradezu beeindruckend: wie ein durchtrainierter Sportler sieht der 4,63 Meter lange, 1,88 Meter breite und 1,65 Meter hohe Geländewagen aus.

Das SUV (Sport Utility Vehicle) ist hervorragend verarbeitet und vereint die Dynamik einer Sportlimousine mit den Interessen von Familie und Freizeit. Sein großes Innen- und Kofferraumangebot (405l) sorgen für Begeisterung. Die Kofferraumklappe besitzt einen gut erreichbaren Griff und lässt sich leicht anheben und schließen. Sauber gearbeitete Kunststoffe kleiden den Innenraum sauber aus. Einen sportlichen Touch erhält der Q5 durch Aluminiumblenden am Armaturenbrett und den Türauskleidungen. Auch die solide Karosserieverarbeitung kann sich sehen lassen. Nach kurzer Eingewöhnungszeit, die es braucht, um die mit Schaltern etwas überfrachtete Mittelkonsole zu kennen, lässt sich der flotte Bayer problemlos bedienen. Exakt im Blickfeld des Fahrers liegen die Rundinstrumente. Das Lenkrad kann ganz individuell sowohl längs- als auch höhenverstellt werden. Pedale und Ganghebel sind optimal angeordnet. Die bequemen Sitze sind absolut vollwertig und entsprechen jedem Komfortanspruch. Die Vordersitze sind perfekt geformt, wodurch guter Halt und eine bequeme Sitzposition gewährleistet sind. Die Sitzhöhe ist angenehm und erleichtert das Ein- und Aussteigen. Mittels Isofix und Ankerhaken können auf den beiden äußeren Sitzplätzen im Fond Kindersitze einfach und stabil installiert werden. Selbst Riesen haben genügend Kopf- und Beinfreiheit im Fond des Flitzers.

Sein dezentes Innengeräusch sorgt zusätzlich für ein angenehmes Fahrgefühl. Leise wie eine Limousine fährt er auch wie eine solche. Für gute Fahrleistungen sorgen ein 6-Gang-Getriebe, dass sich präzise führen lässt und ein Dieselmotor, der es auf stolze 170 PS bringt. Für den Sprint auf 100 km/h verspricht Audi 9,5 Sekunden. Der Motor läuft bis etwa 3000 Umdrehungen völlig kultiviert. Und auch sein Verbrauch ist sehr zufrieden stellend: Auf 100 km begnügt sich der Q5 mit quattro-Antrieb durchschnittlich mit 6,9 l Diesel. Auf der Autobahn liegt der Verbrauch bei etwa 7,4 l, innerorts bei 7,9 und außerorts bei 5,9 l.

Für einen Geländewagen ist die Abstimmung der Feder-Dämpfung leider ziemlich straff. Dennoch werden lange Bodenwellen souverän abgefedert, ohne dass die Karosserie nachschwingt. Selbst bei hoher Geschwindigkeit liegt der Q5 sicher auf der Fahrbahn. Der Q5 ist serienmäßig mit dem elektronischen Stabilitätsprogramm ESP ausgestattet. Bei unebenem Untergrund sorgen die im ESP enthaltene Traktionskontrolle und der Allradantrieb für eine souveräne Fahrleistung. Kurven lassen sich auch bei höherem Tempo gut meistern. Die Lenkung passt sich dank dynamischer Regelung von Lenkaufwand und Lenkwinkel an die jeweilige Fahrsituation an. Besonderes Lob verdient die Bremse des Q5, die zügig anspricht und sich fein dosieren lässt. Auch im Gelände meistert der Alleskönner jede Situation bravourös. Seine Achsen ermöglichen eine diagonale Verschränkung von bis zu 160 mm. Die Steigfähigkeit liegt bei 31 Grad. Dank versenkbarer Kopfstützen im Fond und großen Außenspiegeln ist für eine gute Rundumsicht gesorgt. Sicherheit bietet der Q5 seinen Insassen zur genüge. Er ist mit Front-, Seiten und durchgehenden Kopfairbags ausgestattet.

Sehr angenehm ist die optionale 3-Zonen-Klimaautomatik, die sich an Situationen anpasst und zugfrei arbeitet. Eine gute Nachricht für Umweltfreunde bietet der Geländewagen auch: die Schadstoffanteile im Abgas sind durch den serienmäßigen Russpartikelfilter gering. Der CO2-Ausstoß liegt im Schnitt bei 183 g/km.
In der Basisausstattung ist der Q5 mit 2,0 TDI-Motor für 38.300 Euro erhältlich.