Effektive Aufzugsschachtentrauchung für ein Einkaufszentrum

0
487

Mehr Sicherheit für die Mercaden in Dorsten
Effektive Aufzugsschachtentrauchung für ein Einkaufszentrum

Die gemeinsame Projektgesellschaft der hkm Management AG und der OFB Projektentwicklung realisierten auf dem ehemaligen Grundstück des Lippetor-Areals in Dorsten ein neues innerstädtisches Einkaufszentrum. mit ca. 12.500 Quadratmeter Verkaufsfläche auf zwei Verkaufsebenen, aufgeteilt in ca. 50 Einzelflächen für Handel, Dienstleistungen und Gastronomie.

Bei der Planung und Realisierung legte hkm den Fokus auf das übergeordnete Thema Qualität. Das galt auch für die gebäudetechnische Ausstattung (TGA). Beispielhaft hierfür steht das Entrauchungskonzept für die Aufzugsschächte.

RWA Taster für die manuelle Alarmauslösung

Schnelle und wirtschaftliche Lösung
Der ausführende Fachbetrieb suchte nach einer schnellen und wirtschaftlich verlässlichen Lösung, mit der die Rauchableitung von Brandrauch über das Dach realisiert werden konnte. Das Prinzip der Be- und Entlüftung sowie die Anforderungen der Rauchableitung wurden schließlich mit Hilfe von Lift Smoke Free von BTR Brandschutz Technik aus Hamburg gelöst.

Das Besondere daran ist die Kombination aus Aufzugsschachtentrauchung mit natürlicher Lüftung. Es handelt sich um ein bauaufsichtlich zugelassenes (abZ), modular aufgebautes Aufzugsschachtentrauchungssystem, bestehend aus Edelstahllüftungshaube mit elektromotorischem Antrieb, Steuerung (RWA-Zentrale), manuellen Auslösetastern und für die täuschungsalarmsichere Rauchdetektion, im Liftschacht angeordnete punktförmige Rauchmelder gemäß EN 54-7. Die modulare Bauweise erlaubt eine projektspezifische Anpassung an die jeweils geforderte Entrauchungsaufgabe.

Gezielte Lüftung und Entrauchung
Lift Smoke Free ermöglicht es, den Aufzugschacht meistens geschlossen zu halten. Natürlich lässt sich die Anlage zu Lüftungszwecken auch manuell oder in festgelegten Intervallen in Betrieb setzten oder über Lüfter-Taster auslösen. Im Aufzugsschacht ausreichend angebrachte Rauchmelder sorgen für die zuverlässige Raucherkennung. Die Meldung erfolgt an die RWA-Zentrale, welche die Öffnungen frei gibt, den Aufzugbetrieb kontrolliert beendet und gegebenenfalls der zentralen Brandmeldeanlage Mitteilung macht.

Die Lüftungshauben wurden als einbaufertige, auf Maß konfektionierte Bauteile für die Installation auf dem Mercaden-Flachdach geliefert. Der Vorteil dieser robusten Edelstahlhaube liegt in der absoluten Regendichtigkeit, auch in geöffneter Stellung. So ist die Lüftung und Entrauchung des Aufzugsschachtes auch bei hohen Windgeschwindigkeiten, unabhängig von der Windrichtung, gewährleistet. Damit entfällt eine zusätzliche Absicherung über Wind-Regen-Sensoren. Sogar Insektenschutz ist serienmäßig integriert. Der Lieferumfang für das Aufzugsschachtentrauchungssystem seitens BTR Brandschutz Technik bestand in der Projektierung und der Herstellung von insgesamt 7 Aufzugsschachtentrauchungsanlagen als komplettes System, mit Edelstahlhauben in unterschiedlichen Größen und Nennwerten.

Weitere Informationen:

BTR Brandschutz Technik und Rauchabzug Service GmbH
Karsten Jedamski, Kurt Seifert
Schnackenburgallee 41 d
22525 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 89 71 20-0
Telefax: +49 (0) 40 89 71 20-20
info@btr-hamburg.de
www.btr-hamburg.de

- Werbung -