Feinste Handarbeit aus Korea (Kia Sorento)

0
76

Der Kia-Hersteller hat dem beliebten SUV ein Facelift und verbesserte Motoren verpasst, die sich sehen lassen können, denn die bearbeitete Optik unterstreicht die Premium-Qualität des Kia-SUVs. Von vorne ist das neue Modell an den geänderten Scheinwerfern und dem modifizierten Kühlergrill zu erkennen. Sie spiegeln das neue Markengesicht des koreanischen Autobauers wider. Hinten wurde eine neue Heckklappe samt neuen Heckleuchten mit LED-Technologie verbaut. Optisch kann das neue Modell überzeugen und auch beim Verbrauch hat Kia den Sorento gegenüber dem Vorgänger deutlich verbessert. Der Verbrauch des modifizierten Dieselmotors liegt jetzt bei 5,8 Litern. Der 2,4 Liter Benzindirekteinspritzer hat eine Leistung von 192 PS (141 kW). Das maximale Drehmoment wird bei 4.250 Umdrehungen pro Minute erreicht und beträgt 242 Newtonmeter. Der Diesel benötigt für den Sprint von 0 auf 100 km/h nur 9,3 Sekunden, die maximale Höchstgeschwindigkeit wird bei Tempo 190 erreicht. Zu den Veränderungen der Facelift-Version gehören außerdem eine neu strukturierte Karosserie sowie optimierte Antriebsstränge mit höherer Kraftstoffökonomie und reduzierten Emissionen. Hinzu kommen Verbesserungen bei Fahrkomfort, Handling und Kultiviertheit sowie zusätzliche Komfort- und Sicherheitselemente. Der elektronisch geregelte Allradantrieb des Kia Sorento verteilt das Drehmoment nach Bedarf auf Vorder- und Hinterachse. In normalen Fahrsituationen auf der Autobahn oder in der Stadt leitet das AWD-System die gesamte Motorkraft an die Vorderräder. Verliert eines der Vorderräder die Bodenhaftung, wird bis zu 50 Prozent des Drehmoments automatisch an die Hinterräder geleitet. Auf extrem rutschigen Untergrund kann der Fahrer manuell den „Lock Mode“ einstellen, der bei Geschwindigkeiten von bis zu 40 Stundenkilometern die gleichmäßige Drehmomentverteilung auf Vorder- und Hinterräder fixiert.Im Innenraum wurde durch zahlreiche Veränderungen ein hochwertiges Ambiente geschaffen, das durch neue Hightech-Elemente geprägt ist. Das Cockpit ist absolut übersichtlich strukturiert. Zu den Neuerungen, die dem Interieur ein luxuriöses Flair geben, gehören vermehrt eingesetzte Soft-Touch-Oberflächen sowie mattverchromte Innentürgriffe, Schalter und Blenden (unter anderem an den Lüftungsauslässen), eine neue LCD-Instrumenteneinheit, die umgestaltete Zentralkonsole mit einem 7-Zoll-Display und eine veränderte Mittelkonsole. Der leicht abgesenkte Kabinenboden macht den Einstieg bequemer, zudem genießen die Fondpassagiere eine größere Beinfreiheit. Ein elektrisch einstellbarer Fahrersitz (inklusive elektrischer Lendenwirbelstütze) sorgt für zusätzlichen Komfort. Durch etliche weitere Maßnahmen zur Reduzierung von Geräuschen und Vibrationen haben die Kia-Ingenieure den überarbeiteten SUV nun zu einem der leisesten Fahrzeuge seiner Klasse gemacht. Der Innenraum lässt sich variabel konfigurieren. Die zweite Sitzreihe ist im Verhältnis 60:40 geteilt, die dritte im Verhältnis 50:50. Das Gepäckraumvolumen von 660 Liter (Fünfsitzer, bis Fensterunterkante inkl. Bodenfächer) kann durch das Umklappen der Fondsitze bzw. Fondsitzlehnen je nach Bedarf auf bis zu 1675 Liter vergrößert werden. Das hochmoderne Automatikgetriebe ist sehr kompakt, leicht und kraftstoffsparend. Die Automatik beinhaltet drei Planetengetriebe und vier Differenziale sowie einen regulären, aber sehr flach konstruierten Drehmomentwandler. Aufgrund des ausgeklügelten Designs der Hydraulik-Steuereinheit lassen sich die acht Magnetventile des Getriebes bei der Fahrzeug-Produktion einzeln justieren. Dadurch werden extrem schnelle, geschmeidige und präzise Gangwechsel im gesamten Geschwindigkeitsspektrum gewährleistet. Zur Kraftstoffeinsparung trägt auch das „Neutral Control“-System bei: Um die Motorlast zu verringern, schaltet es das Getriebe automatisch von „D“ auf „N“ (Leerlauf), sobald das Fahrzeug länger als fünf Sekunden steht. Der Kia Sorento bietet neben ESP und einem Bremsassistenten eine Reihe an weiteren Assistenzsystemen. Dieses Auto macht in der Praxis eine so gute Figur, dass es keinen Vergleich zu scheuen braucht. Wer also ein flottes und spritsparendes Fahrzeug sucht, bekommt hier eines mit ausgeprägtem Charakter und ohne Schwächen.