VW Arteon Shooting Brake Elegance 2.0 – Kombi trifft Luxus-Coupé

0
9
||||||||
||||||||

Seit jeher stand der VW Passat für Eigenschaften wie solide, sicher, zuverlässig, praktisch. Weniger punkten konnte er bislang allerdings in Puncto Lifestyle. Das soll sich mit dem neuen VW Arteon Shooting Brake, der verfeinerten Variante des VW Passat, nun ändern.

Schon 2017 stach der Arteon bei seiner Weltpremiere optisch heraus.

Nicht überraschend, sollte er doch den Phaeton und den Passat CC gleichzeitig beerben und somit das neue Topmodell der Wolfsburger werden.

Jetzt gibt es mit dem neuen Arteon Shooting Brake auch eine Kombi-Variante.

Exterieur

Der neue Arteon hinterlässt alleine durch seine gestreckt wirkende Fahrzeuglänge einen bleibenden Eindruck. Den Shooting Brake zieren nach dem Facelift neue Schürzen mit dreieckigen Lufteinlässen an den Seiten.

Die neu designte Front ist jetzt mit einem LED-Leuchtenband ausgestattet.

Am Heck unterstreichen die neuen Rückleuchten und die schicken Endrohrblenden den sportlichen Look.

Die von uns gefahrene Ausstattungsvariante „Elegance“ verfügt serienmäßig über schicke achtzehn Zoll Felgen. Wer es noch etwas üppiger mag, kann optional noch zwanzig Zoll Felgen im Turbinendesign bestellen.

Unterm Strich ist den Wolfsburgern die Mischung aus Kombi und Coupe hervorragend gelungen.

Interieur

Vor allem durch sein Platzangebot kann der neue Arteon überzeugen.

Sowohl vorne als auch im Fond können selbst groß gewachsene Insassen über längere Strecken komfortabel und mit viel Kopffreiheit reisen. Die Verarbeitung und Materialauswahl ist markentypisch auf sehr hohem Niveau.

Ein 11,7 Zoll großes Instrumentendisplay wurde hinter dem neu designten Lenkrad mit Touchflächen montiert.

Das Infotainment-System überzeugt durch logische und selbsterklärende Menüführung und ist mit Android Auto und Apple CarPlay ausgestattet.

Die Bedienung erfolgt über ein 9,2 Zoll großen Touchscreen.

Darüber hinaus ist der neue Arteon per SIM-Karte „always on“, also dauerhaft mit dem Internet verbunden.

Optional erhältlich ist ein Soundsystem der Extraklasse der Firma Harman Kardon mit siebenhundert Watt Gesamtleistung.

Des Weiteren ist der neue Arteon mit allen erdenklichen Assistenz- und Komfortsystemen wie Rückfahrkamera, Öffnen des Kofferraums per Fußschwenk, sowie Head-up-Display ausgestattet.

Motorisierung

Unter der Haube arbeitet ein 2,0 TDI mit zweihundert PS und satten vierhundert Newtonmetern Drehmoment, welcher in allen Lebenslagen genügend Leistung zur Verfügung stellt. In Zahlen bedeutet das, der Arteon schafft den Sprint von null auf Tempo einhundert unter acht Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von beachtlichen zweihundertdreißig km/h.

Der Verbrauch auf bei unseren gemischten Testfahrten betrug deutlich unter sieben Litern.

Neu ist die sogenannte Twindosing-Technik, bei der zwei SCR-Kats zur Verfügung stehen. Ein motornaher SCR-Kat kommt schnell auf Betriebstemperatur und wandelt so schon nach dem Start die Stickoxide bei geringer Last um. Der zweite im Abgasstrang montierte Kat übernimmt bei hohen Lasten, etwa auf der Autobahn.

So wird sichergestellt, dass stets ein SCR-Kat im optimalen Temperaturfenster arbeitet und in allen Betriebszuständen eine optimale Stickoxid-Reduktion stattfindet.

Fahrverhalten

Auch beim Fahrverhalten kann der neue Shooting Brake aus Wolfsburg auf ganzer Linie punkten. Das Fahrwerk des Arteon ist sehr ausgeglichen abgestimmt und schafft einen perfekten Spagat zwischen Sportlichkeit und Komfort.

Die Lenkung ist angenehm direkt, gibt jede Menge Feedback und besitzt ein tolles Rückstellmoment. Die Kombination aus ausgeglichenem Fahrwerk, toller Lenkung und einem sanft schaltenden Doppelkupplungsgetriebe machen in neuem VW den Unterschied.

In Sachen Langstreckentauglichkeit gibt es kaum ein Fahrzeug, was hier mithalten kann und einen gleichermaßen dynamischen Auftritt hat.

Fazit

Der neue VW Arteon ist eine mehr als gelungene Mischung aus Kombi und Luxus-Coupé. Mit diesem Auto bringen die Wolfsburger wirklich Farbe in den oftmals tristen Kombi-Alltag.

Sowohl Verarbeitung als auch Motorisierung und Fahrverhalten sind auf höchstem Niveau.

Der Wolfsburger vereint die Vorteile eines Kombis wie Raumangebot und Platz mit der Dynamik und Sportlichkeit eines Coupés.