Fiat 500 X Urban – Der legendäre Kompakt-SUV

Für das aktuelle Modelljahr hat Fiat seinen 500X optisch aufgefrischt und technisch überarbeitet. Optisch ist der neue Fiat ein SUV-Ableger des neuzeitlichen 500. Die Technik teilt er sich mit dem Jeep Renegade. Geblieben sind der tolle Look und sein italienischer Charme.

Exterieur

Das neue Facelift erkennt man an der leicht adaptierten Frontpartie und den Rückleuchten, welche jetzt im Stil des Fiat 500 gehalten sind. In der Mitte befindet sich ein Viereck in Wagenfarbe, wodurch der Neue seine Herkunft noch weniger verleugnen kann. Der 500X ist zweifelsfrei schicker geworden. Die klassische Optik vom Fiat 500 mit markantem „Vier-Augen-Gesicht“ macht keinen Hehl aus seiner Zugehörigkeit.

Dabei ist er zwar auch rundlich, aber insgesamt kantiger als der klassische Fiat 500. Der Dachspoiler verlängert  dynamisch die Dachkante des X. Insgesamt wirkt der 500X optisch sehr frisch.

Das Fiat 500 120th Edition-Jubiläumsmodell präsentiert sich nicht nur sportlich, sondern auch mit einem extravaganten Spiel der Gegensätze: Glänzende 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, ein schwarzes Dach und Seitenleisten in Cinema Black treffen beim neuen 500X auf eine silberne Karosserie. Der Bi-Color-Look setzt den neuen Kompakt-SUV perfekt in Szene.

Interieur

Die Platzverhältnisse erweisen sich beim neuen Fiat insgesamt als absolut ausreichend. Die erhöhte Sitzposition garantiert mehr Übersicht und steigert das passive Sicherheitsgefühl zusätzlich. Das neue Cockpit wirkt sehr aufgeräumt und alle Bedienfunktionen erschließen sich intuitiv und schnell. Die Fiat 500X zeigt sich in Sachen Kopffreiheit absolut vorbildlich. So finden zumindest auch vorne zwei großgewachsene Menschen problemlos Platz. Die modernen Sitze des Fiat 500X erwiesen sich als bequem und komfortabel. Der Kofferraum ist mit 350 Litern Ladekapazität ausreichend groß. Verzichtet man auf die Rücksitze, steigt das Ladevolumen sogar auf 1000 Liter an. Der Touchscreen in sieben Zoll ist ausreichend groß und kann mit einer einfachen und guten Bedienung samt guter Darstellung punkten. Im Inneren finden sich viele Detaillogos des Namenszusatz „X“ und „500“. Jeder 500X kommt bereits ab der Basisausstattung „Urban“ mit LED-Tagfahrlicht, Tempomat, Klimaautomatik, sowie Verkehrszeichenerkennung und Spurhalteassistent daher. Ab Werk assistieren elektronische Helfer beim Spurhalten und beim Einhalten der wesentlichen Verkehrsregeln, insbesondere beim jenem des Tempolimits.

Motorisierung 

Der neue Einliter-Turbobenziner mit 3 Zylindern bringt 120 PS und ein Drehmoment von 190 Nanometer auf die Straße. Der moderne Benziner überzeugt, gerade für einen Dreizylinder, mit seinem ruhigen Lauf und mehr als ausreichenden Fahrleistungen. Hier unterstützt das manuelle und sehr harmonisch abgestufte 6-Gang-Getriebe. So ist man im Stadtbetrieb sehr agil motorisiert und auch bei Überlandfahrten macht der Fiat eine gute Figur. Der Sound des Dreizylinders ist absolut kernig, ohne dabei unangenehm-aufdringlich zu wirken. Aus dem Stand auf Tempo hundert beschleunigt der Fiat in 10,9 Sekunden. Alle Antriebe genügen der ab 1. September 2019 wirksamen Abgasnorm Euro 6d-temp. Der neue Fiat ist zudem mit einem Ottopartikel-Filter (OPF) ausgerüstet. Der Hersteller gibt einen kombinierten Kraftstoffverbrauch von 5,9 Liter auf 100 km an.

Fahrverhalten 

Fiat beließ es aber nicht nur bei optischen Eingriffen. Das Fahrwerk wurde um 13 Millimeter abgesenkt und ist sehr dynamisch. In Verbindung mit seiner direkt abgestimmten Lenkung gewinnt der neue 500X spürbar an Agilität. Sehr überzeugend fanden wir auch die vorbildliche Schaltung mit ihren sehr direkt übersetzenden Gängen sowie die straffe Kupplung.

Fazit 

Das Facelift hat dem neuen Fiat 500X mehr als gutgetan. Der stylish-elegante Mix passt zum lebenslustigen, geselligen Midsize-Crossover. Die Optionen für Assistenzsysteme, Individualisierung und Konnektivität wurden geschickt erweitert. Das Fahrverhalten wurde nochmals deutlich gesteigert. Dass im 500X der Platz für die Insassen im Mittelpunkt steht, war eine weitere gute Entscheidung des Herstellers. Im Großen und Ganzen ist Fiat mit seinem Jubiläumsmodell ein moderner Trendsetter mit guten Fahrleistungen gelungen.

- Anzeige -