Luxus XL (Range Rover 4.4 TDV8 Autobiography)

0
155

Range Rover hat sein Flaggschiff in der aktuellen dritten Generation kräftig überarbeitet und krönt das Topmodell der Marke mit einem Power-Diesel und einer neuen Achtstufen-Automatik. Der größte Stolz der Entwickler ist natürlich die Voll-Aluminium-Karosserie, welche das Gewicht drastisch nach unten bringt. In Verbindung mit weiteren Leichtbaumaßnahmen – auch das Fahrwerk ist beispielsweise aus Aluminium – wiegt das Basismodell nun 420 Kilo weniger als die Vorgängervariante. Außerdem besitzt der Range Rover 4.4 TDV8 Autobiography 0,8 Liter mehr Hubraum als der Vorgänger, ein Drehmoment-Gebirge von 700 Newtonmeter und einen um 18 Prozent verringerten Verbrauch. Von außen fallen der in Chrom glänzende Grill und die veränderten Lufteinlässe auf. Im Innenraum sind es neue Instrumente, der animierte Tacho und der Alu-Drehschalter für die Automatik, der bei eingeschalteter Zündung aus der Mittelkonsole fährt. Und im Fond dürfen sich die Passagiere jetzt über elektrisch einstellbare Einzelsitze mit Heizung und Lüftung freuen. Der Zug am dicken Türgriff ist nur eine kleine Handbewegung – doch sie öffnet die schwere Pforte in eine andere Welt. Wenn man in den fürstlichen Innenraum eines Range Rovers hinaufklettert, sich von wundervoll verarbeitetem Holz und weichem Leder umschmeicheln lässt und die erhabene Sitzposition genießt – dann kommen einem die üblichen Maßstäbe an Autos dieser Preisklasse reichlich banal vor. Leistung, Beschleunigung, Höchstgeschwindigkeit sind optimal, doch vielmehr noch zählt der Stil, mit dem man reist. Zur überarbeiteten Ausstattung gehören unter anderem als besonders exklusives Extra die Einzelsitze im Fond, die sich elektrisch verstellen lassen. Das chauffiert werden im Range Rover ist damit eine Klasse für sich. Der 4,4-Liter-Achtzylinder treibt den Luxus-Geländewagen mit 313 PS durchs Leben. Dass die Briten beim Dieselmodell TDV8 auch unter der Haube einiges verändert haben, lässt sich schon am Normverbrauch ablesen. 9,4 Liter Diesel je 100 Kilometer stehen auf dem Papier – beim Vorgänger waren es 11,1 Liter. Den größten Anteil leistet der komplett neue Motor, der in Eigenregie exklusiv für den Range Rover entwickelt wurde. Bei diesem V8 teilen sich zwei Turbolader die Arbeit. Für den spritsparenden Einsatz im Alltagsverkehr pumpt nur der kleine Lader Luft in die acht Brennkammern, ab 2400 Umdrehung schaltet sich der größere hinzu. Das sequenzielle Prinzip zeigt Wirkung. Gab sich der bisherige TDV8 mit 272 PS nicht zuletzt wegen der Sechsstufenautomatik etwas angestrengt, bekommt der Range mit dem jetzigen Antrieb einen völlig neuen Charakter und bringt es auf stattliche 313 PS und 230 kW. In 7,8 Sekunden gelingt der Sprint von Null auf 100 km/h. Im Gelände klettert der Range Rover unbeirrt über jedes noch so schwierige Hindernis. Hier übernimmt die aufwändig entwickelte Elektronik Terrain Response die Regie. Die Offroad-Regelung hat Land Rover um einige Hangfahrprogramme und einen Berganfahrassistenten ergänzt. Außerdem lässt sich die Bergabfahrgeschwindigkeit jetzt über den Tempomatschalter regulieren. Das überarbeitete Fahrwerk bringt ausreichend Straffheit, um den Range Rover auch auf kleinen Landstraßen zügig zu bewegen. Die Elektronik serviert stets den richtigen Gang, lässt lockeres Cruisen in niedrigen Drehzahlen zu und kann dank der Schaltwippen am Lenkrad auch prompt die Schleppwirkung des Motors bei Bergabfahrt nutzen. So etwas wie Anfahrschwäche oder Turboloch kennt der Achtzylinder nicht. Vom Start weg läuft der Power-Motor sportlich, unterstützt vom sahnigen Schaltverhalten der Automatik. Selbst jenseits 130 km/h lässt sich der Range noch problemlos fahren und Autobahnsteigungen ignoriert der V8-Diesel einfach. Ein Wert verdeutlicht die neue Kraft besonders deutlich: den Zwischenspurt von 80 auf 120 km/h hakt er in gerade einmal 5,1 Sekunden ab. Seine Höchstgeschwindigkeit wird mit 210 km/h angegeben. Und auch zum Stehen kommt er zügig. Zudem verwöhnt der Range seine Besatzung mit einer extrem niedrigen Geräuschkulisse, erlesener Ausstattung und einem äußerst angenehmen Fahrverhalten – also das perfekte Luxusauto für alle Gelegenheiten.

- Werbung -