Leise mit fein arrangierter Hybrid-Technik

0
56

 

Sparsam ist immer gut und tolles Aussehen schadet auch nicht. Der überarbeitete Lexus CT 200h Executive verbraucht weniger Treibstoff und sieht auch markanter aus. Das Design des Premium-Hybriden sieht nicht aus, wie ein typischer Hybrid und trägt schon in Grundzügen das modernere Lexus-Gesicht. Außerdem kommt er jetzt deutlich leiser daher und fällt nun mehr auf. Er trägt den bereits aus der Mittelklasse IS bekannten, Diablo genannten Kühlergrill. Dieser steht dem CT 200h gut, denn er verleiht ihm optisch ein sehr dynamisches Auftreten. Aus der IS-Limousine kommt auch das neue Lenkrad. Dazu gibt es noch ein modifiziertes sowie bedienfreundlicheres Infotainment-System, neue Polsterstoffe sowie Außenfarben. Geblieben ist natürlich die Lexus-typische sorgfältige Verarbeitung. Die verwendeten Materialien fühlen sich gut an. Vorne sitzt man bequem und auch die Fondpassagiere haben ordentlich Körperfreiheit. Die Knopf- und Schalterzahl ist beeindruckend und übersichtlich angeordnet. In Sachen Komfort und Seitenhalt ist das Gestühl des CT große Klasse. Mit feinen Details punktet er weiter: der mit Leder überzogene Blendschutz der Instrumente oder das besonders fein gearbeitete Lederlenkrad mit schön kräftigem Kranz sind absolute Highlights. Auch der Velour-Stoffüberzug für die Sitze und Türinnenseiten fühlen sich gut an. Die neue Bedienoberfläche des Lexus eroberte dem Hybriden außerdem wieder ein paar neue Anhänger. Im Lexus CT 200h steckt die solide Hybridtechnik von Mutter Toyota. Schon die ersten Kilometer zeigten, dass der Lexus ein Hybrid ist, der gefällt. Fahraktiver als der Prius und die geglückte Gratwanderung zwischen Technik-Entertainment und stressfreier Alltags-Ergonomie fallen sofort positiv auf. Unbestritten hat der CT 200h zudem bessere Polster, eine angenehmere Sitzposition als der Prius und ist besser gedämmt, weshalb man im Lexus unbewusst flotter fährt. Das Fahrwerk ist angenehm straff. Der Schwerpunkt der Überarbeitung lag auf der technischen Seite. Das hört und fühlt man. Das Fahrwerk ist nun etwas straffer abgestimmt, Querfugen werden aber gut weggefiltert. Schlechte und holprige Straßen stellen so kein Problem dar. Im stauigen Stadtverkehrsgewusel macht sich noch eine weitere technische Verbesserung angenehm bemerkbar: Die Lenkung vermittelt nun eine direktere Rückmeldung, genaues Zirkeln durch schmale Fahrbahnspuren ist kein Problem. Das CVT-Getriebe agiert zudem leise und auch das Fahrwerk kann mit besonderer Ruhe überzeugen und sogar begeistern. Auf der Autobahn gleitet der CT dahin, wie man es sonst nur von Limousinen mit langem Radstand und Heckantrieb kennt. Speziell in dieser Hinsicht unterstreicht der CT200h seinen Premiumanspruch. Wie beim Schwestermodell Prius arbeiten hier ein 1,8-Liter-Benziner mit 73 kW/99 PS und ein 60 kW/82 PS starker Elektromotor zusammen, sie kommen auf eine Gesamtleistung von 100 kW/136 PS. Untermotorisiert fühlt er sich nie an. Im städtischen Umfeld lässt sich prima rein elektrisch fahren. Die Ingenieure haben die Drehzahl des Benziners homogener an die Leistungsanforderung des Fahrers angepasst. Bei geringer Anforderung dreht das Aggregat nicht mit voller Leistung, sondern entfaltet diese erst mit steigendem Leistungsabruf. Er hält, nicht zuletzt dank der Unterstützung des starken Elektromotors, ein angenehm niedriges Drehzahlniveau. Und weil man in der Stadt sowieso ziemlich oft rein elektrisch unterwegs ist, fällt der Verbrenner auch kaum negativ auf. Mehr noch: der 1.8 Liter Vierzylinder legt eine außerordentliche Laufruhe an den Tag, so dass man teilweise im Stand gar nicht wahrnimmt, weder akustisch, noch in Form von Vibrationen, ob der Verbrenner gerade überhaupt mit der Verbrennung fossiler Brennstoffe beschäftigt ist. Ein Verkaufsargument für den Lexus ist der sparsame Umgang mit Treibstoff. Der erfreulich niedrige Verbrauch beträgt im Schnitt 4,8 Liter. Beim Executive gehört neben Zweizonen-Klimaautomatik, Sport-Lederlenkrad, LED-Tagfahrlicht sowie ein Reifenluftdruck-Überwachungssystem auch ein Audio-System mit einem 7-Zoll-Farbmonitor zum Serienumfang. Für Fahrer, die viel in der Stadt unterwegs sind und ein sowohl sparsames als auch ansehnliches Auto lieben, ist CT eine ausgezeichnete Wahl.