Wir müssen die Welt verändern, Oscar Niemeyer, 96 Seiten, Antje Kunstmann Verlag, Preis 12,95 Euro

0
150

„Wenn man mich fragt, was für mich die Fantasie bedeutet, antworte ich: Fantasie ist die Suche nach einer besseren Welt.“ Oscar Niemeyer-einer der berühmtesten Architekten unserer Zeit- hat im hohen Alter von 104 Jahren, kurz vor seinem Tod, ein Resümee seines Lebens verfasst. Er schildert in acht kurzen Kapiteln seine persönliche Philosophie des Lebens, die Rolle der Architektur im Wandel der Gesellschaft sowie seine Sicht über Politik, Freundschaft und Kunst. Er lässt uns teil an seinen Erinnerungen und Begegnungen mit Leitfiguren des 20. Jahrhunderts von Fidel Castro bis Satre und Le Corbusier. Der Architekt, der seiner Heimat Brasilien eine neue Hauptstadt entwarf, erklärt uns in einem Buch voller Hoffnung, warum die Welt sich ändern muss – und dass es allein von uns abhängt, sie zu einem besseren Ort zu machen.